Die Einnahme von SAM (Methionin) ist ebenso wirksam wie die Verabreichung von Antidepressiva, so das Ergebnis einer amerikanischen Meta-Studie (Analyse verschiedener Studien zu einer Fragestellung). Zukünftig kann SAM eventuell als alternative Behandlungsmethode zur Behandlung von Depressionen und Arthrose verwendet werden. Die Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten besteht auch in Hinsicht auf die Behandlung von chronischen Lebererkrankungen. Der Bericht über die Wirksamkeit von SAM wurde von der amerikanischen Gesellschaft „Departement of Health and Human Service“ gefördert. Diese engagierte eine Gruppe von renommierten Forschern und ordnete diesen an in 102 Studien die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit von SAM zu belegen. Die Ergebnisse der verschiedenen Studien fielen eindeutig und überzeugend aus.

Die Studienergebnisse wurden von der Rand Corporation ausgewertet. SAM, was so viel wie S-adenosyl-L-methionine bedeutet, ist eine natürliche Komponente die in jeder menschlichen Zelle gefunden werden kann und an mehr als 36 biochemischen Prozessen des menschlichen Körpers beteiligt ist. Während der dreijährigen Studienphase sammelte die Gruppe renommierter Mediziner Hinweise aus 102 klinischen Studien und verband diese mit einer intensiven Literaturrecherche. Bei der Forschung wurde vor allem die Wirksamkeit einer Behandlung mit SAM in Bezug auf Depressionen, Cholestase, Arthrose und Lebererkrankungen untersucht.

Antidepressive Wirkung von Methionin

Die Schlüsselergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass die Behandlung mit SAM ebenso effektiv ist wie die Behandlung mit verschreibungspflichtigen Antidepressiva. Darüber hinaus konnte eine hohe Wirksamkeit von SAM bei arthritischen Schmerzen, Lebererkrankungen und nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) festgestellt werden.

Die Zusammenfassung der Studie weist auf die hohen wirtschaftlichen Schäden hin, welche durch die genannten Erkrankungen verursacht werden. Die Behandlung der Erkrankungen und der damit zusammenhängende Ausfall von Arbeitszeit kostet weltweit zwischen 43 und 53 Milliarden Dollar. Insgesamt leidet 15 Prozent der amerikanischen Bevölkerung an Arthrose und Arthritis: Die gesellschaftlichen Gesamtkosten werden sogar auf 95 Milliarden Dollar geschätzt. Arthrose ist der Gelenkknorpelverschleiss, der of gemeinsam mit der Entzündung der Gelenke (Arthritis) gemeinsam auftritt.

Laut den Ergebnissen aus 47 Studien ist die Behandlung mit SAM ebenso effektiv wie die Verschreibung herkömmlicher Antidepressiva. Signifikante Unterschiede wurden nicht festgestellt. Der wesentliche Vorteil von SAM besteht darin, dass dessen Einnahme keine Nebenwirkungen verursacht. Viele Patienten die Antidepressiva einnehmen leiden unter Kopfschmerzen, Gewichtszunahme und einer sexuellen Dysfunktion. In 14 Studien wurde in Bezug auf Arthrose festgestellt, dass Behandlungen mit SAM ebenso effektiv sind wie die mit NSAIDs.

Die Wissenschaftler empfehlen die Durchführung von weiteren Studien über SAM und dessen Wirksamkeit im Bereich von Lebererkrankungen, Depressionen und Arthrose. Außerdem soll untersucht werden, ob SAM im Vergleich zu konventionellen Therapien wirklich wirksamer ist.

Der Bericht im Original befindet sich hier: http://archive.ahrq.gov/clinic/epcarch.htm

VN:D [1.9.22_1171]
Bitte bewerte diesen Artikel:
Rating: 6.7/10 (13 votes cast)
SAM (Methionin) bei Depressionen und Arthrose, 6.7 out of 10 based on 13 ratings
Weitersagen - denn das interessiert auch Deine Freunde!Share on Facebook14Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn2Pin on Pinterest0Email this to someone